RatioBlog
Kritische Betrachtungen über Naturwissenschaften, Alternativmedizin, Alltagsmythen, Parawissenschaften und Wissenschaft in den Medien

28.
Dezember
2015

Büchernachlese 2015

Geschrieben von Michael Hohner am 28. Dezember 2015, 10:46:06 Uhr:

Andreas Quatember: Statistischer Unsinn

Ein weiteres Buch zum Thema „Statistiken und wie sie falsch dargestellt und interpretiert werden”. Quatember, Professor am Institut für Angewandte Statistik (IFAS) der Johannes Kepler Universität Linz sammelte jahrelang „Highlights” aus der Presse und erläutert, was die Probleme damit sind. Mathematisch ist der Text sehr einfach gehalten und sicher für alle verständlich.

Es gibt unvermeidliche Überschneidungen mit dem Buch Lügen mit Zahlen von Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff (siehe die Nachlese vom letzten Jahr). Die Schwerpunkte liegen jedoch bei beiden Büchern etwas anders, so dass sie sich durchaus gut ergänzen.

Wertung:

Andreas Quatember Statistischer Unsinn – Wenn Medien an der Prozenthürde scheitern Springer Spektrum ISBN 978-3-662-45334-6 Amazon

Weiterlesen


13.
Oktober
2015

Wieder Pseudowissenschaften bei der Nacht der Wissenschaften

Geschrieben von Michael Hohner am 13. Oktober 2015, 13:14:27 Uhr:

Schon wieder haben sich Pseudowissenschaften bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2015 in Nürnberg/Fürth/Erlangen eingeschlichen. Und im Gegensatz zu 2011 sind sie jetzt sogar bei einer richtigen Hochschule zu Gast.

Weiterlesen


22.
August
2015

Fehlschluss #36: Der Mehrdeutigkeitsfehlschluss

Geschrieben von Michael Hohner am 22. August 2015, 13:50:51 Uhr:

Dieser Fehlschluss entsteht, wenn ein Wort mit mehreren Bedeutungen in einem Argument verwendet wird, und dabei von einer zur anderen Bedeutung gewechselt wird. Es kann dann sein, dass eine Prämisse für die eine Bedeutung zutrifft, aber für eine andere nicht, dass aber so getan wird, also ob das Wort nur in einer Bedeutung verwendet wird. Das Argument ist damit nicht mehr schlüssig, was aber nicht sofort auffällt.

Beispiel:

Wir haben alle einen Personalausweis. Aber Staaten haben kein Personal, sondern Bürger. Firmen haben Personal. Deshalb ist Deutschland kein Staat sondern eine Firma.

Weiterlesen


12.
Juli
2015

Martin Lambeck: Irrt die Physik?

Geschrieben von Michael Hohner am 12. Juli 2015, 10:24:43 Uhr:

Über alternative Medizin und Esoterik

Martin Lambeck untersucht in seinem Buch diverse Behauptungen der Alternativmedizin und der Esoterik, und zwar aus Sicht des aktuellen Wissensstandes der Physik. Dazu gibt er zunächst einen Schnellabriss eben dieses Wissensstandes, gefolgt von einer Einführung in die wissenschaftliche Methode und aussagekräftige Testverfahren. Danach folgt der Kernsatz des Buches, das „Ketten-Argument”: Man kann ein behauptetes Phänomen so lange in Glieder einer Kette unterteilen, bis man ein oder mehrere Glieder gefunden hat, die rein mit physikalischer Betrachtungsweise untersucht werden können. Sollte sich herausstellen, dass dieses Kettenglied mit dem aktuellen Stand des Wissens nicht vereinbar ist, dann ist entweder diese Wirkungskette gerissen, oder die heutige Physik ist mindestens unvollständig, wenn nicht gar falsch.

Weiterlesen


27.
Februar
2015

Ich habe Mail (3)

Geschrieben von Michael Hohner am 27. Februar 2015, 07:44:35 Uhr:

Ich habe wieder einmal Post bekommen:

Ich bin ein ganz normaler Bürger und habe mir mir mehr durch Zufall Ihre Beiträge und die Beiträge von Frau Anita Petek-Dimmer angehört. Ich habe dabei das ganz starke Gefühl bekommen(geprägt von jahrzehntelangen Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich), dass Sie ein sehr unredlicher und gefährlicher Mensch sind, bei dem äußerste Vorsicht geboten ist. Ich bin froh darüber, dass ich Menschen Ihres Schlages in meinem näheren Umfeld nicht ertragen muß!

(von einer offensichtlich falschen EMail-Adresse, soviel zum Thema Redlichkeit…)

Er/Sie hat Recht: Wer mich persönlich kennt, weiß wie extrem gefährlich ich bin. Ich neige zu plötzlichen Ausbrüchen von Wahrheit. Da ist extremste Vorsicht geboten, wenn jemand kompletten Unsinn erzählt. Wenn z. B. jemand mit „jahrzehntelangen Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich”, also mit Kompetenz vergleichbar mit „jahrzehntelangen Erfahrungen im Ein- und Ausatmen”, vom Lehnstuhl aus nach 10 Minuten Lesen eine psychologische Ferndiagnose stellt. Da packt es mich, und in purer Raserei schreibe ich einen Blogartikel. Wenn es ganz schlimm kommt, zerknülle ich noch ein Papier (aber nur, wenn ich es sowieso wegwerfen will, ansonsten ist das zu schade dazu).